Kanutouren auf der Dordogne

Kanu fahren und Aktivurlaub in der Dordogne - die besten Kanurouten

Das ideale Gelände für Kanutouren.

Die Dordogne wird im Volksmund "La Douce" genannt, die "Liebliche". Gemeint ist damit zu Recht die Flusslandschaft der Dordogne, die auffällt durch Kiesbänke, gemächlich fließendes Wasser, unzählig kleine Flussinseln und malerische Dörfer am Flussufer.
Kein Fluss in Frankreich ist für einen ruhigen, erlebnisintensiven und familienfreundlichen Kanuurlaub geeigneter.

Ist die Dordogne einmal dem Ursprung im Zentralmassiv entkommen und schlängelt sie sich milde durch das warme südwestlich gelegene Aquitanien, vorbei an Dörfern, befestigten Städten, Kirchen und Klöstern, gilt es nicht nur eben die warmen Temperaturen, sondern vor allem die exzellente Landschaft zu genießen.

Unterkünfte & Hotels für Kanufahrer in der DordogneHotel für Kanufahrer Dordogne

Für Ihren Urlaub in der Dordogne finden Sie hier Hotels & Unterkünfte die speziell für Kanufahrer geeignet sind:

Unterkünfte & Hotels für Kanufahrer

Kanuführer & Wasserkarten für die DordogneKanuführer Dordogne

Kanufahrer finden hier spezielle Kanuführer mit Wasserwanderkarten für die Dordogne:

Kanuführer Dordogne


Von der Dordogne aus kann man viele der oft kilometerlangen Höhlen erreichen, die Festungsstadt Domme oder eine der Burgen wie z.B. Castelnaud und Beynac. Damit ist sie wirklich nicht nur ein einzigartiger Fluss in Frankreich, sondern in ganz Europa.

Ausgangspunkt könnte z.B. Creysse sein. Es empfiehlt sich dort in einem gemächlichen Abschnitt zu beginnen und sich damit an die ungewohnte Tätigkeit des Paddelns zu gewöhnen. Gerade für Paddelanfänger bietet sich eine geführte Veranstaltung an, bei der man auch gleich zu Beginn mit allem Wissenswerten zur Paddeltechnik und den Verkehrsregeln auf einem Fluss vertraut gemacht wird.

Nach ein paar Tagen dann kann man mit dem Kleinbus von Domme (inklusive Stadtbesichtigung) aus nach Argentat fahren und dort mit dem 2. Abschnitt beginnen. In diesem gibt es schon einmal die eine oder andere Stromschnelle zu überwinden, was einige Aufmerksamkeit benötigt. Endpunkt ist letztlich dann wieder der Startpunkt.

Übernachten kann man auf einem der zahlreichen Campingplätze am Ufer der Dordogne. Hat man das Gepäck immer bei sich (was auch einige Veranstalter anbieten), ist man in der Wahl des Platzes frei. Ebenso kann man Essen und Trinken ganz romantisch selbst auf Campingkochern zubereiten oder sich in einem der gepflegten Restaurants mit regionalen Spezialitäten verwöhnen lassen.

 

Angebote für Kanufahrer in der Dordogne

Unterkünfte & Hotels für Kanufahrer

Kanuführer Dordogne